Neue Bücher- neue Welten

 

Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt

 

 

Kurzbeschreibung

Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Das geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems New Europe . Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebell aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Doch schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie zu vernichten. Zum Glück hat Kyria Freunde an ihrer Seite und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt …
 
Meine Rezi:

Kyria lebt im Jahre 2125 im neuen NUYU.
In dieser Welt sind Frauen die fast alleinigen Heerscher und Männer verrichten nur kleinere Arbeiten und sind minderwertig.
Am Tage ihres 18. Geburtstages sieht Kyria im Fernsehn einen Bericht über einen Aufstand und sieht einen Rebellen der getreten wird und nach seiner Mutter ruft.
Diese Bilder gehen ihr nicht mehr aus dem Kopf.

Ausgerechnet diesen Jungen trifft sie im Krankenhaus wieder und er entfacht in ihr den Wunsch, aus den starren Verpflichtungen und der Enge ihres Lebens zu entfliehen und zeigt ihr das Leben als Ausgestoßener und wie andere Menschen das „behütete“ Leben empfinden.

Zudem glaubt Kyria, nur noch wenige Monate zu leben zu haben und so bittet sie Reb, den REbellen, sie zu dem Reservat zu bringen, in dem ihre Freundin lebt.
Auf dem Weg dahin müssen sie viele Schwierigkeiten in Kauf nehmen und auch so erfährt und erlebt Kyria vieles, das ihr BIld ihrere Mutter und ihrer Welt ins wanken bringt.

Meine Meinung:
Mit Kyria und REb ist es der Autorin Andrea Schacht eine Welt zu schaffen, die man sich gut vorstellen kann und die unserer Welt ähnelt und doch anderesherum gedreht wurde.
Frauen haben das Sagen und Männer sind nur für wenig angesehene Arbeiten zu gebrauchen. Auch werden Männer mit Medikamenten ruhig gestellt, denn sie werden sonst als Bedrohung angesehen.

Diesen Ansatzpunkt fand ich sehr interessant, sich eine Welt vorzustellen, in der Frauen die WElt regieren.

Mit den Protagonisten Kyria und Reb hat die Autorin zudem Figuren geschaffen, die sehr lebendig und gut ausgearbeitet sind. Ich konnte sie mir bildlich vorstellen und so eine gute bBindung mit ihnen eingehen.
Besonders Reb hat es mir angetan.

Die ganze Geschichte hat ein flottes Tempo ohne zu schnell zu sein, die Geschichte hat ausreichend Zeit sich zu entwickeln und zu wirken.

Kyria erfährt viele Sachen, wie z.B. das die Regierung (der ihre MUtter angehört) die Rebellen immer wieder aufspürt und ihnen z.B. vorwirft Seuchenerreger zu sein um das Recht zu haben, sie „auszurächern“.

Man bekommt Einblick in eine große Problematik und lebt und leidet mit Reb mit und hofft, das Kyria einen Weg findet, ihrer Mutter die Missstände mitzuteilen.
Doch die Reise der beiden hat noch nicht ihr Ende gefunden und sie teilt sich sogar zu bald in zwei Wege.

So endet die Geschichte zu schnell mit einem fiesen Cliffhanger.

Kyria& REb hat mich begeistert!
Ich liebe, liebe, liebe diese Geschichte und warte fingernägeldkauend auf die Fortsetzung!!

Mit Extra 5 Sternchen!!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: