Neue Bücher- neue Welten

Es bleibt weiter international.

Kennt ihr das, ihr interessiert euch für ein Thema und dann kauft und kauft ihr Bücher dazu!?

Bei mir ist es zur Zeit so mit Amerika.

Ich kann auch nicht sagen warum mich gerade DAS jetzt SO interessiert. Nun denn, auf jeden Fall haben mich dazu heute drei „neue“ Bücher erreicht. Ich musste mir was gönnen. ;.)

Allein unter Doppel-Whoppern: Unser Jahr in Amerika von Reymer Klüver

Allein unter Doppel-Whoppern: Unser Jahr in Amerika

Kurzbeschreibung

Amerika-Korrespondent Reymer Klüver zieht mit seiner Frau und den drei Kindern nach Washington, D.C. Dort möchte er unbedingt Barack Obama treffen. Doch das ist gar nicht so einfach. Erst mal entdecken Familie Klüver und ihr Hund Dakota ihre neue Heimat. Sie wundern sich über die Barbecue-Leidenschaft der Amerikaner und begegnen einem FBI-Agenten vor der eigenen Haustür. Und dann ist Mr. President beim jährlichen Correspondents-Dinner endlich in greifbarer Nähe. Die lustigen Abenteuer einer deutschen Familie im Land der großen Freiheit.

Streiflichter aus Amerika: Die USA für Anfänger und Fortgeschrittene von Bill Bryson

Streiflichter aus Amerika: Die USA für Anfänger und Fortgeschrittene

Aus der Amazon.de-Redaktion

Bill Bryson legt in dem vorliegenden Buch eine Sammlung von Kolumnen zu den Vereinigten Staaten vor, die er für die Mail on Sunday geschrieben hat. Wie bereits in seinem Buch Reif für die Insel. England für Anfänger und Fortgeschrittene beschreibt Bryson auf humorvolle Art und Weise seinen Alltag in den USA, der von allerlei kuriosen und skurillen Vorkomnissen gekennzeichnet ist.
 

Überleben in Amerika: …ohne fromm, unbescheiden oder tiefgefroren zu werden von Beppe Severgnini

Überleben in Amerika: ...ohne fromm, unbescheiden oder tiefgefroren zu werden

Kurzbeschreibung

Kolumbus entdeckte Amerika – Severgnini schaut nach, was noch davon da ist

Ein ganzes Jahr lang suchte Beppe Severgnini die amerikanische Normalität – und lernte Menschen kennen, die verrückt sind nach Eiswürfeln, elektronischem Spielzeug und Klimaanlagen. Sie hängen einem gefährlichen Kult an, dem des Sessels mit verstellbarer Rückenlehne. Kinder haben hier das Sagen, der Tod ist keine Notwendigkeit, sondern eine Zugabe, und Bescheidenheit und Understatement sind unbekannt verzogen. Severgnini aber kehrt immer wieder in die USA zurück, denn es ist ein Land zum Staunen, Kopfschütteln, Schmunzeln und Verlieben.

Willkommen in der Heimat der glücklichen Autodidakten: Amerikaner offerieren Erlösung in fünf Tagen, machen jeden Trottel in sieben Schritten zum Millionär und setzten Parteiprogramme in Form einer 10-Punkte-Einkaufsliste auf. Alles ist machbar, selbst der Sommeranfang: Anderswo durch die Launen der Natur festgesetzt, unterwirft er sich hier dem Rhythmus der allgegenwärtigen Klimaanlagen. Kein Wunder, dass die Amerikaner, denen Severgnini in Georgetown/Washington begegnet, seien sie nun Klempner, Makler oder Journalisten, eines gemeinsam haben: Wenn Sie etwas können – egal ob es Sport, Beruf oder Sex betrifft –, verschweigen sie es nicht. Daher sind sie auch glänzende Verkäufer: Wo sonst auf der Welt würde man ein Auto tatsächlich zu genau dem Preis kaufen, der auf der Windschutzscheibe angegeben ist? Als typischer Europäer entdeckt Severgnini Amerika neu: ein Land ungewöhnlicher Geräusche, intensiver Geschmacksnoten und fehlender Gerüche, in dem sich alles durchsetzt, was Klein & Tragbar ist. Er beschreibt es augenzwinkernd, tiefsinnig und zeitlos genau, gleichermaßen verzaubert wie irritiert.

58 Millionen Amerikaner glauben, sie hätten deutsche Vorfahren. Wenn Sie dieses Buch lesen, wissen Sie, warum.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: