Neue Bücher- neue Welten

Ja ja, Russland.

Ich denke, den meisten fällt da nur ein Word zu ein: Wodka.

Oder!? 😉

Da muss man doch was gegen tun, gegen dieses einseite Denken. 🙂 Und auf gehts, mit meinen Büchertipps für und über Russland.

Endstation Rußland: Roman (suhrkamp taschenbuch)Endstation Rußland von Natalja Kljutscharjowa

Kurzbeschreibung

Rußland heute ist ein Land der Extreme: bitterste Armut in den abgehängten Provinzen, schamlos ausgestellter Reichtum in der Megametropole Moskau. Ein Land, in dem die Wut brodelt und junge Leute revolutionär gestimmt sind. Sie sympathisieren mit den Zarenattentätern, befassen sich mit Bombenbau oder übersetzen Slavoj Žižek. Nikita, Anfang Zwanzig, ist einer von ihnen: ein Petersburger Student, der zu Ohnmachtsanfällen neigt und mit Jasja zusammen war, bevor sie einem Geschäftsmann in die Schweiz folgte. Ihren Verlust kann er nicht verwinden. Seit sie fort ist, hält es ihn nirgends mehr. Er fährt kreuz und quer durchs Land und gewinnt mit seinem Lächeln das Vertrauen wildfremder Menschen, die ihm in der Eisenbahn ihr Leben erzählen – Geschichten, die ihn aufwühlen und schließlich zum Handeln zwingen. Das Buch ist eine kurzweilige, grellbunte Enzyklopädie des Lebens im heutigen Rußland. Ein Land, in dem Transvestiten orthodoxe Priester werden und ein Rentnerkreuzzug zum Roten Platz zieht. Nikita, ein kleiner Bruder der Helden Dostojewskis, ist eine der liebenswertesten Gestalten, die die junge russische Literatur hervorgebracht hat.
 
Russki extrem: Wie ich lernte, Moskau zu lieben Russki Extrem von Boris Reitschuster 

Kurzbeschreibung

Was würden Sie sagen, wenn Ihr Sitznachbar während einer Schwanensee-Vorstellung lautstark in sein Handy brüllt? Oder wenn Ihnen mitten im Winter für drei Wochen das Warmwasser abgestellt wird? In Moskau ist das alles normale Härte – oder besser «Russki extrem». In seinen amüsanten Kolumnen berichtet Boris Reitschuster von den täglichen Freuden und Leiden im Land der unbegrenzten Zumutbarkeiten.
 
KulturSchock RusslandKulturSchock Russland von Lothar Deeg

Umschlagtext

Rußland und die Russen verstehen, sich in den Widersprüchen einer Gesellschaft zwischen slawischer Tradition, kommunistischer Geschichte und marktwirtschaftlichem Umbruch zurechtfinden: ein spanndendes Buch für Geschäftsreisende und Touristen. Das Buch beschreibt die Denk- und Verhaltensweisen der Russen, erklärt die geschichtlichen, religiösen und sozialen Hintergründe, die zu ihrer Lebensweise führen und bietet somit eine Orientierung im Dschungel des fremden Alltags. Familienleben, Moralvorstellungen und soziale Hirarchien werden genauso erläutert wie Umgangsformen, religiöse Gebote oder Tischsitten. Davon abgeleitet werden Empfehlungen für den Reisealltag, z.B. im Hotel, unterwegs, beim Einkaufen und beim alltäglichen Umgang mit den Einwohnern des Gastlandes. Ein spezielles Kapitel widmet sich dem Bild, das Deutsche und Russen voneinander haben. Die Autorin räumt mit den gängigen Klischees auf und bietet damit die Chance, unvoreingenommener aufeinander zuzugehen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: